Pelly River


Eine Kanutour für Gäste mit Paddelerfahrung. Abgelegene Gebiete mit viel Wild und kaum Zeichen der Zivilisation: Abenteuer pur!


Der Pelly River führt urch eine grossartige und unberührte Landschaft im zentralen Yukon. Die Region gilt als eine der tierreichsten der Yukon Territories und nur am Anfang und am Ende der Tour begegnen wir Zeichen der Zivilisation. Der Fluss hat mehrere Wildwasserstrecken und ist daher eine tolle Tour für Gäste, die schon etwas Paddelerfahrung auf Flüssen haben. Dies ist ein wenig befahrener Fluss mit ausgeprägtem Wildnischarakter.

Reisedatum 1: 29. August - 7. September 2014

- Alle Transfers gemäss Programm
- 2 Übernachtungen im Hotel in Whitehorse (Basis 2-er Zimmer)
- Allgemeines Gruppen- und Zeltmaterial
- Tourenapotheke
- Miete und Transport der Kanus
- Verpflegung während der Kanutour
- deutschsprachige Reiseleitung
- Satellitentelefon für Notfälle


- Verpflegung in Hotels (Whitehorse)
- Angellizenz und Angelausrüstung
- Schlafsack und Liegematte
- Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
- Annullationskostenversicherung


1.Tag
Ankunft in Whitehorse.
Transfer ins Hotel im Stadtzentrum mit anschliessende Material- und Tourenbesprechung.

2.Tag
Mit dem Van fahren wir auf dem Klondike Highway nach Carmacks.Weiter folgen wir dem Campbell Highway bis nach Faro. Hier beladen wir unsere Boote und paddeln bereits ein kleines Stück auf dem Pelly River, bevor wir unser erstes Wildnis Camp errichten..

3. – 9.Tag
In den ersten Tagen paddeln wir durch die Anvil Range, das Flusstal ist meist noch eng und die Zuflüsse sind ausserordentlich klar.. Kurze Wildwasserstrecken halten uns auf Trab.Dazwischen bieten sich ruhigere Abschnitte zum Angeln an. Im Laufe unserer Tour weitet sich das Tal, der Fluss wird mächtiger und wir paddeln nunmehr zwischen sanften Hügeln. Der nächste Flussabschnitt ist von vielen Inseln geprägt und wir müssen achtsam bleiben, um jeweils den richtigen Kanal zur Durchfahrt auszuwählen.
Dieses Gebiet ist eine wichtige Brutstätte und ein beliebter Rastplatz für viele Wasservögel. Die Flussauen bieten auch einen idealen Lebensraum für Elche.Am Ende der Tour paddeln wir durch den Granite Canxon. In der Stromschnelle, die sich über mehrere Kilometer erstreckt, können wir unsere Paddeltechnik unter Beweis stellen. Je nach Wasserstand ist diese Strecke mehr oder weniger anspruchsvoll. Bevor sich der Fluss merklich verbreitert, paddeln wir am Ende des Canyons am imposanten Needle Rock vorbei.


9.Tag
Die letzte Etappe führt uns nach Peööy Crossing am Klondike Highway. Einige Fischcamps der lokalen indianischen Bevölkerung säumen den Fluss. Während der Zeit des Lachszuges können wir die traditionelle Art des Lachstrocknens miterleben. In Pelly Crossing werden wir abgeholt und fahren zurück nach Whitehorse, wo wir im Hotel übernachten.

10.Tag
Erfrischt reisen Sie auf eigene Faust weiter.




Min. 2, Max.7. Personen
Für Gruppen von 2 Pers. wird ein Kleingruppenzuschlag von Fr. 500.-/ Pers. erhoben


Ab / bis Whitehorse CHF 2’250.- Einzelzimmerzuschlag CHF 210.-






http://

© 2004 k-k.ch
Zufallsbild