Wintertraum am See mit Langlauf-/Schneeschuhtrekking



Erweitern Sie Ihren Wintertraum mit einem mehrtägigen Langlauf- oder Schneeschuhtrekking in die unberührte Einsamkeit des malerischen Ostarms des Frances Lakes. Tief verschneite Wälder, das Glitzern von Schnee mit gramdioser Bergkulisse. Übernachtet wird in einem heizbaren Walltent. Romantik und Abenteuer pur warten auf Sie!
Reisedatum 1: Auf Anfrage

Leistungen
Sämtliche Übernachtungen (7 Nächte Lodge, 3 Nächte Camp, 2 Nächte Hotel)
Hin- und Rückflug Whitehorse - Frances Lake mit dem Skiflugzeug
Sämtliche Mahlzeiten auf der Lodge und während des Trekkings
Geführte Tagesaktivitäten auf der Lodge, sowie geführtes Trekking
Benutzung des Langlauf - Loipennaetzes, Schneeschuhen und Angelausrüstung
Benutzung der Sauna mit Abkühlung im Schnee...

Nicht im Preis inbegriffen
Mahlzeiten in Whitehorse
Alkoholische Getränke und Softdrinks (eine Auswahl wird auf der Lodge verkauft)
Schlafsack fürs Trekking (Komfortbereich -10°C / -20°C)
Angemessene Winterkleider (wir beraten Sie gerne oder vermieten nach Voranmeldung
Langlaufausrüstung fürs Langlauftrekking (auf der Lodge hat es nur eine beschränkte Anzahl Skis und Schuhe für Kurzbenutzer)
Versicherung. Wir raten dringend vor Reiseantritt selber für einen umfassenden Versicherungsschutz zu sorgen

1.Tag
Sie treffen in Whitehorse ein. Unterkunft in einem guten Hotel mitten in der Stadt. Der Rest des Tages steht zur feien Verfügung. Es besteht die Möglichkeit, die Ausrüstung vor Ort zu ergänzen.

2.Tag
Ein Skiflugzeug bringt Sie von Whitwehorse auf die FRances Lake Wilderness Lodge. Geniessen Sie den fast 2-stündigen Flug über endlose Wälder und die erstarrte Weite des Yukons.Nach der sanften Landung auf dem gefrorenen Frances Lake richten Sie es sich in Ihrem gemütlichen Blockhaus ein. Die Cabins sind mit einem Holzofen, nordisch bezogenen Betten, einer Waschgelegenheit, Tisch und Stühlen ausgestattet.
Besonders schätzen werden Sie den überwältigenden Blick über die Berge. Im Haupthaus werden wir gemeinsam essen. Sie könnes es sich im Wohnraum mit der Bibiothek gemütlich machen, während das Feuer knistert. Draussen glitzern die Sterne und vielleicht tanzt noch ein Nordlicht am Himmel - die Chancen stehen gut.

3. - 5.Tag
Gemeinsam entdecken und geniessen wir dieses märchenhafte Winterparadies. Wir verbringen den Tag zum Beispiel auf den Langlaufskis oder erkunden ,it Schneeschuhen die Umgebung. Gerne zeigen wir IHnen auch, wie ein Quincy (Schneehaus) gebaut wird. Inuit - like kann auch darin übernachtet werden...
Lust auf frischen Fisch? Versuchen Sie's! Eisfischen ist nicht einfach, aber macht Spass! Oder möchten Sie lieber in der Sauna entspannen und endlich das Buch von Jack London zu Ende lesen?

6.-8.Tag
Nach dem Frühstück schultern wir unseren Tagesrucksack und starten mit unseren SChneeschuhen oder Langlaufskis zu unserem 4-tägigen Trekking. Der Weg führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft über den See und durch dern ufernahen Wald. Am späteren Nachmittag ereichen wir unser Outpost - Camp, ein "Wall Tent" am Ostarm des Sees, wo wir 3 Nächte verbringen. Dies ist eine typische Wohnzelt - Behausung der ersten Siedler und Pelztierhändler, die heutzutage noch von TRappern benutzt wird. Es handelt sich um ein grosses Stoffzelt über einem Balkengestänge mit Holzboden, einem Ofen zum Heizen und Kochen, sowie grundlegenden Einrichtungsgegenständen.Wir schlafen im eigenen Schlafsack auf Matratzen. Das Wall Tent ist in den folgenden zwei Tagen Ausgangspunkt für unsere Touren. Dabei entdecken wir die glitzernde, unberührte Winterlandschaft des Frances Lake auf einem präparierten TRail (mit Langlaufskis) oder können unsere eigenen Spuren legen (mit Schneeschuhen). Geheimnisvolle Buchten, tiefverschneite Fichten- und Föhrenwälder und immer wieder neue faszinierende Ausblicke in die Berge. Zu dieser Zeit ist ausser uns niemand am See. Dafür besteht die Chance Elche, Schneehasen, Luchse oder sogar Fischotter zu beobachten; bestimmt werden Sie jedoch deren Spuren erkennen.

9.Tag
Heute führt uns der Weg zur Lodge zurück, wo wir zu einem feinen Nachtessen erwartet werden und Sie wieder Ihr eigenes Blockhaus beziehen.

10. -11.Tag
Wir verbringen geruhsame Tage auf der Lodge. Sie können an einem geführten Tagesausflug zum gefrorenen Wasserfall teilnehmen oder auf eigene Faust etwas unternehmen: Fotografieren, Eisfischen oder unserLanglauf - Loipennetz benutzen. Vielleicht möchten Sie eine entspannende Sauna geniessen oder infach in Ihrem Cabin vor dem knisternden Feuer sitzen.

12.Tag
Bereits heisst es Abschied nehmen von der heimeligen Lodge. Das Skiflugzeug fliegt zurück nach Whitehorse.Übernachtung im Hotel.

13.Tag
Sie verlassen den Yukon oder staren Ihr nächstes Abenteuer im Norden.

Gruppe
min. 2 Teilnehmer

Preis
Auf Anfrage
Einzelbelegung auf Anfrage


Klima
Der Winter im Yukon ist von einer angenehmen, trockenen Kälte geprägt. Deshalb können auch bei tiefen Temperaturen Aktivitäten unternommen werden. Im Februar - März erwarten Sie mit viel Sonnenschein Tagestemperaturen von -5°C bis -30°C. Nachts kann es noch kälter werden. Der See ist ca. 60cm dick gefroren und die Eisschicht mit einer 20 bis 40cm dicken Schneeschicht überzogen. Für unsere Tagesausflüge werden wir immer Wetter-, Schnee- und Eisbedingungen berücksichtigen müssen.

Hinweise
Das Langlauftrekking eignet sich für Leute mit Langlauferfahrung. Hingegen kann am Schneeschuhtrekking auch ohne Vorkentnisse teilgenommen werden. Sie sollten durchschnittliche Fitness haben und in der Lage sein, Tagesetappen von mehreren Stunden zu bewältigen.
In der näheren Umgebung rund um die Lodge präparieren wir ein 10 - 15km langes Langlauf _Loipennetz für Skating und klassische Technik. Während des LL-Trekkings werden wir mit klassischen Skis (Langlauf oder Telemark) unterwegs sein.
Die kanadische Versicherungs- und Haftunssituation verlangt, dass jeder Teilnehmer vor Reisebeginn eine Haftverzichtserklärung und Risikoanerkennung unterschreibt.
Mithilfe der Teilnehmer im Tagesablauf ist erwünscht.
Wetterbedingte Änderungen und Einschränkungen sind möglich. Programmänderungen bleiben vorbehalten.




http://

© 2004 k-k.ch
Zufallsbild